Inline Alpin

 

Eine gefährliche Sporart bei der Mut und Power gefragt ist. Der Sinn dahinter ist, eine Straße mit 6 % - 15 % starkem Gefälle bergab zu fahren und dabei Hindernisse wie Parkour, Slalom, Riesenslalom oder Parallelslalom zu durchqueren. Die Durchschnittsgeschwindigkeiten liegen bei etwa 60 km/h.


Informationen zum Inline Alpin Sport

 

Inline Alpin

Gefahren wird diese Disziplin mit Inline Skates deren Rollengröße zwischen 80 mm und 110 mm variieren kann. Außerdem darf auch selbst entschieden werden, ob mit Inliner mit 4-Rollen und 5-Rollen gefahren wird. 
Ein Vernünftiger und profesioneller Inline Alpin Sportler trägt als Schutzausrüstung einen Helm mit oder auch ohne Kinnschutz,  Ellbogen- und Knieschützer, sowie Brust und Rückenprotektoren. Zu der Ausrüstung darf ausserdem auch mit Skistöcken angetreten werden.


Inline Alpin Weltcup

Die Geschichte des Inline Alpin

Die Story von dieser Sportart ist noch ziemlich jung. Am Anfang wurde die Inline Alpin Abfahrt zum Sommertraining für die Ski Alpin Sportler verwendet. Da jedes Jahr immer noch mehr mutige Sportler sich der Disziplin anschlossen, wurde es zu einer anerkannten Sportart. Seit dem Jahr 2000 werden sogar Weltmeisterschaften ausgefahren. 
 

Inline Alpin Stars

  • Claudia Wittmann
  • Mona Sing
  • Alessandra Veit
  • Kristaps Zvejnieks
  • Marco Walz
  • Manuel-Alessandro Zörlein

 

Inline Alpin Ausrüstung

Zur Ausrüstung eines Inline-Alpin-Skater gehört der Alpin Inliner, Helm - meist Motocross Helm, Schienbeinschoner und Ellbogenschoner vom Hockey, sowie Schutzhandschuhe.

 

Inline Alpin Skates

Zu den häufigst gefahrenen Inline Alpin Skates gehören die K2 Radical Skates, als auch die Powerslide R4 und Powerslide C8 Inliner. 
Wichtig ist bei den Inliner Alpin Inliner, das sie eine hohe seitliche Stabilität mit sich bringen, außerdem eine lange, wenn möglich 100 mm bis hin zu 110 mm Schiene besitzen. 

4 Artikel

pro Seite

4 Artikel

pro Seite